HALLENBAD KORB

Auftraggeber: Gemeinde Korb

Das aus dem Jahr 1972 stammende Hallenbad in Korb ist in einem baulich, technischen Zustand welcher eine grundlegende Sanierung erforderlich macht, soll das Bad weiterbetrieben werden.

Nach nunmehr fast 40-jährigem Betrieb ist der durchschnittliche Lebenszyklus eines Hallenbades von 25-30 Jahren schon deutlich überschritten. Werterhaltende Maßnahmen und Reparaturen an einzelnen Bauteilen und technischen Komponenten sind für einen weiteren Zyklus nicht ausreichend. Neben den festgestellten baulich, technischen Mängeln bedürfen auch die Maßnahmen für den vorbeugenden Brandschutz als auch Sicherheitsaspekte im gesamten Bad einer Überprüfung. Gleichzeitig sind organisatorische Mängel/-Änderungen die den Weiterbetrieb ermöglichen sollen, zu bearbeiten. Die für einen Weiterbetrieb notwendigen Einzelmaßnahmen wurden in einer umfänglichen Vorplanung niedergelegt, erläutert und mit den dafür notwendigen Kosten beziffert.